Workshop: Digitale Zivilcourage

Neu: Workshop Digitale Zivilcourage

Online und offline stark gegen Hass im Netz

Wenn neben uns etwas passiert, wenn wir etwas mitbekommen, was uns nicht gefällt oder wenn Menschen verletzt werden, schreiten wir ein. Doch wie gehen wir mit Hasskommentaren und Mobbing im Netz um? Schauen wir hin oder scrollen wir weiter? Wie kann es aussehen, digitale Zivilcourage zu zeigen?

Hinterfragen
Was ist eine Filterblase, was ein Social Bot und was eine Echokammer? Wieso verhalten sich Menschen im Netz oft anders als im „wirklichen“ Leben? Wie erkennen wir Hasspostings und Hate Speech? Was ist im Netz erlaubt und was nicht?

Position beziehen – Digitale Zivilcourage zeigen
Das Netz sind wir – und damit haben wir viel Macht und viele Möglichkeiten, aktiv gegen Hass im Netz vorzugehen. Wie schützen wir uns selbst dagegen und wie können wir andere unterstützen? Mit einer interaktiven Methodenvielfalt wollen wir gemeinsam Strategien für mehr Online-Zivilcourage erarbeiten.

Zielgruppe: Jugendliche ab der 7. Schulstufe
Dauer: 2 Unterrichtseinheiten
Kosten: freiwillige Spenden